Hochschulbibliothek Neuigkeiten

19. September 2013

Notfallverbund Oberlausitz gegründet

Im Rahmen des Sächsichen Werkstatttages für Bestandserhaltung 2013, der in diesem Jahr an der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften in Görlitz stattfand, wurde am 18. September 2013 der "Notfallverbund Oberlausitz" gegründet.


Im Rahmen des Sächsichen Werkstatttages für Bestandserhaltung 2013, der in diesem Jahr an der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften in Görlitz stattfand, wurde am 18. September 2013 der "Notfallverbund Oberlausitz" gegründet.
 
Der Notfallverbund Oberlausitz umfasst 13 Bibliotheken, Museen und Archive, die sich zum Schutz des Kulturgutes in Havarie- oder Notfällen zusammen arbeiten werden. Die Archive, Bibliotheken und Museen befinden sich in unterschiedlicher Trägerschaft: Einrichtungen des Freistaates Sachsen, der Städte Zittau und Görlitz, der Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft zählen ebenso dazu wie das Senckenberg Museum für Naturkunde Görlitz, die Sorbische Zentralbibliothek Bautzen und das Schlesische Museum Görlitz. Die Initiative zur Gründung eines „Notfallverbundes Oberlausitz“ war von der Direktorin der Hochschulbibliothek der Hochschule Zittau/Görlitz ausgegangen und  greift die Erfahrungen der bisher in Sachsen bestehenden Verbünde auf. Fachliche Beratung und Unterstützung erfolgt durch die Landesstelle für Bestandserhaltung der Sächsischen Landesbibliothek/Staats- und Universitätsbibliothek Dresden. 

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up