Hochschulbibliothek Neuigkeiten

25. Mai 2022

Die Schönsten Deutschen Bücher 2021

Buch-Ausstellung in Zittau


Die schönsten Deutschen Bücher 2021

"Die Schönsten Deutschen Bücher" sind wieder bei uns zu Gast - ab 31.05.2022 können in der Zittauer Hochschulbibliothek die von der Stiftung Buchkunst als schönste Bücher des Jahres 2021 Prämierten bestaunt und beblättert werden.

auto_stories

»Die schönsten Deutschen Bücher« – Vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung – werden jedes Jahr von einer unabhängigen Jury prämiert.

Preis der Stiftung Buchkunst

Der »Preis der Stiftung Buchkunst« wird von einer Sonderjury aus den 25 prämierten Büchern ermittelt.

"Der mit 10.000 Euro dotierte »Preis der Stiftung Buchkunst« geht an das Buch »Man kann keine Steine essen« (Prima Publikationen, Stuttgart/Basel).
Das auf Rezepten und Fotografien des japanischen Bildhauers Shinroku Shimokawa basierende Werk entstand in Zusammenarbeit mit den Grafikerinnen Clara Neumann und Christina Schmid.

Das Künstlerkochbuch verbindet Bildhauerei und Kulinarik: Mit gesammelten, regionalen Zutaten und selbstgefertigten Kochutensilien stellt der Autor Rezepte für alle Jahreszeiten vor und durchwebt diese mit Erzählungen. Zwei Leidenschaften Shimokawas treffen sich. Er zerteilt, sortiert, verarbeitet, observiert und inszeniert das Material. Die Küche wird zur Werkstatt, die Umwelt zur Anregung und natürlichen Speisekammer. Zwei fotografische Bildebenen – skulpturale Zutaten und Speisen sowie dokumentarische Fotos der künstlerischen Arbeiten – lassen eine zugleich ruhige und spannungsreiche Gesamtkomposition entstehen, die auf leicht durchscheinendes Papier gedruckt und als Schweizer Broschur mit Fadenheftung gebunden wurde. Ein rauer, erdiger Buchumschlag macht das Buch selbst zum Objekt. Spektakulär schlicht, dieses Kochbuch, könnte man sagen."

Stiftung Buchkunst

keyboard_arrow_up
keyboard_arrow_up