Wer waren 2017 die Schönsten?

Wer waren 2017 die Schönsten?

Bis zum 22.06.2018 ist in der Hochschulbibliothek am Standort Zittau die Ausstellung "Die Schönsten deutschen Bücher 2017" zu sehen.

Foto: HSZG, R. Schwarzbach

Aus insgesamt 727 eingesandten Titeln wählten zwei Expertenjurys die 25 „Schönsten deutschen Bücher“ in den Kategorien "Allgemeine Literatur", "Fachbücher, Wissenschaftliche Bücher, Sachbücher, Schulbücher“, „Ratgeber", "Kunstbücher, Fotobücher, Ausstellungskataloge" und "Kinderbücher, Jugendbücher". Der Wettbewerb der Stiftung Buchkunst prämiert Bücher, die vorbildlich in Gestaltung, Konzeption und Verarbeitung sind und wichtige Trends und Strömungen der deutschen Buchproduktion zeigen.

Den "Preis der Stiftung Buchkunst" erhielt der Ausstellungskatalog „A. R. Penk. Rites de passage“ von Olivier Kaeppelin, Danièle Cohn, Ulf Jensen u. a. für die perfekte Symbiose von Inhalt und Gestaltung.

keyboard_arrow_up