Fotografieren,...

Fotografieren, das ist eine Art zu schreien, sich zu befreien … Es ist eine Art zu leben.

Mit diesem Zitat von Henri Cartier-Bresson beschreibt die Schülerin Selma Israel ihre Einstellung zum Fotografieren.

Seit 3 Jahren gehört die Fotografie zum Leben von Selma dazu - damals stand sie noch für eine Freundin als Model vor der Kamera. Diese Erfahrung und die Erkenntnis, dass „man [mit Fotos, d.R.] so schöne Momente einfach festhalten kann und […] manche Bilder […] einfach so unbeschreiblich schön [aussehen, d.R.]“, so Selma, hat sie dazu bewogen, ihren Praxisunterricht von der 8. bis 10. Klasse im Bereich Fotografie zu absolvieren. Seitdem sieht man sie oft mit ihrer eigenen Kamera in der Natur umherstreifen – und sei es auch morgens um halb 6 -, um die schönsten (Licht)Momente einzufangen.

Mit der Ausstellung in der Hochschulbibliothek Zittau hat sich Selma zum Abschluss ihres Praxisunterrichts an Neuland gewagt: Porträtaufnahmen, so wie sie jetzt zu sehen sind, gab es vorher in ihrem Repertoire noch nicht. Und da sie in der Fotografie ihr Glück gefunden hat, möchte sie mit diesen Bildern Menschen zeigen, die ebenso in den unterschiedlichsten Variationen glücklich sind.

 

Zu sehen ist die Ausstellung „Glück – Wenn Lachen dein Leben bestimmt“ vom 24. April bis 23. Juni 2017 in der Hochschulbibliothek Zittau, Hochwaldstraße 12, von 9 bis 20 Uhr.

Fotos: HSZG, S. Israel


Kontakt:

Cornell Rätze
Zentrum für Kommunikation und Information
- Hochschulbibliothek -

E-Mail: c.raetze(at)hszg.de

keyboard_arrow_up